Herzlich Willkommen

Toller EKRS-Spendenlauf – Übergabe der Spendenschecks

Am letzten Schultag vor den Osterferien wurde bei strahlendem Sonnenschein das erlaufene Geld aller Schüler*innen dem Verein Schaukelpferd e.V. aus Stutensee für seine Arbeit in der Ukraine und mit geflüchteten Kindern übergeben. In Anwesenheit von Vertretern des Edeka Behrens, der Schülersprecher, den SMV-Lehrern und Rektorin Steimer wurde dem                Vorsitzenden Herrn Ramstötter einen Spendenscheck in fünfstelliger Höhe überreicht. Die Schulgemeinschaft ist stolz auf alle Schüler*innen, die mit jeder gelaufenen Runde einen wertvollen Beitrag dazu leisteten. Herzlichen Dank an dieser Stelle auch an die Edeka Familie Behrens, die zusätzlich jede erlaufene Runde mit einem eigenen Beitrag unterstützte.

Anpassung der Läutezeiten / Hygienekonzept

Aufgrund der Auswertung der Umfrageergebnisse "Läutezeiten" hat die EKRS die große Pause angepasst. Ab dem 23.05.2022 findet diese nun wieder nach der 4. Stunde (11.20 Uhr bis 11.40 Uhr) statt. Nach der zweiten Unterrichtsstunde gibt es, wie bei den alten Läutezeiten eine 10-minütige Pause. Bitte beachten Sie, dass nach der 2. Stunde in der Mensa kein Pausenverkauf stattfindet!

Zusätzlich wurde das Hygienekonzept auf die aktuellen Regelungen angepasst.

Die aktuellen Läutezeiten, sowie das neue Hygienekonzept finden Sie hier:

Wie gefährlich ist Alkohol? Präventive Gesundheitsförderung an der EKRS

Nach den Osterferien besuchte Frank Milbich die EKRS. Mehrere Liter Alkohol am Tag – zu seinen trinkerischen Bestzeiten war das für den gebürtigen Walzbachtaler kein Problem. Lange Zeit wollte dieser sein Alkoholproblem nicht wahrhaben. Dann erhielt er die ernüchternde Diagnose: Wenn er seinen Konsum so aufrechterhalten würde, hätte er nur noch wenige Monate zu leben. Mittlerweile trinkt er seit über 16 Jahren keinen Tropfen Alkohol mehr. Nun nutzt er seine Geschichte und die damit gemachten Erfahrungen, um an weiterführenden Schulen Alkoholprävention zu betreiben. Im Rahmen des erarbeiteten Präventionskonzepts der EKRS besuchte Herr Milbich alle 8.Klassen im Unterricht, um die Schüler*innen anhand seiner eigenen Lebensgeschichte vor der unterschätzen „Gesellschaftsdroge“ Alkohol zu warnen und aufzuklären. Die Schüler*innen konnten dabei jederzeit Fragen stellen und waren von der Ehrlichkeit von Herrn Milbich am Ende der Veranstaltung unheimlich beeindruckt.

Vielen Dank an unseren Förderverein, der diese wichtige Veranstaltung finanziell unterstützte und somit überhaupt erst ermöglichte.

Kreative Gewinnerinnen an der EKRS - zwei Schülerinnen mit Preisen ausgezeichnet

Beim 52.Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken konnten zwei Schülerinnen der EKRS die Jury von ihren künstlerischen Fähigkeiten und ihrer Kreativität überzeugen. Unter dem Motto „Was ist schön?“ gingen landesweit knapp 1900 Bilder ein. Daraus wurden einzelne Ortssieger*innen und 4 Landessieger*innen ermittelt. Emilia Goerke aus der 7a konnte die Jury mit ihrem Bild als Ortssiegerin überzeugen. Maya Weigandt aus der 5b wurde sogar als eine der vier Landessieger*innen ausgezeichnet. Im BK-Unterricht wurde das Thema „Schenken ist schön“ aufgeriffen und Kreatives auf DIN A3 Geschenkpapier mit Ölkreiden in Wischtechnik hergestellt. Dazu wurden zuvor Positiv- und Negativschablonen entworfen.

 

Die Schulgemeinschaft ist stolz auf unsere beiden Siegerinnen, die sich auf tolle Preise wie beispielsweise einen Roller oder einen Familienbesuch im Europa-Park freuen können. Dort findet auch noch eine besondere Preisverleihung für alle Landessiegerinnen im September statt. Außerdem werden die Gewinnerbilder im Familienkalender der Volksbank abgebildet, der ab der Weltsparwoche in den Geschäftsstellen verfügbar ist. Darüber hinaus werden alle prämierten Bilder auf der Homepage der Volksbanken veröffentlicht.

 

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch, Emilia und Maya!

Umfrage bestätigt späteren Schulbeginn

Soll der Unterricht an der EKRS zukünftig um 08:00 Uhr beginnen?
Nach einer mehrwöchigen Erprobungsphase wurde in den letzten Wochen dieser spätere Schulbeginn seitens Schüler*innen, Elternschaft und Lehrer*innen in einer digitalen Umfrage evaluiert. Alle drei Gruppen der EKRS sprachen sich mehrheitlich und unabhängig voneinander für den späteren Schulbeginn aus. Die Gesamtlehrerkonferenz sowie die Schulkonferenz der EKRS sowie die des TMG’s stimmten nach Sichtung der Ergebnisse für eine spätere Anfangszeit der 1.Stunde um 08:00 Uhr am gesamten Schulzentrum.
Des Weiteren wurde nach Analyse der Ergebnisse und regem Austausch in der Schulkonferenz mehrheitlich für eine Verschiebung der großen Pause an der EKRS auf nach der 4. Stunde gestimmt. Die Verschiebung der großen Pause wird ab dem 23.05.2022 eingerichtet und ab dann möglich sein.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank für die rege Teilnahme an der Umfrage, die ein aussagekräftiges und valides Endergebnis ermöglichte.
Die erste Unterrichtsstunde beginnt somit weiterhin um 8 Uhr.

Wir wünschen allen schöne Ostertage und erholsame Ferien.
Die Schulleitung der EKRS

Die EKRS zeigt Solidarität mit den Menschen in der Ukraine – Spendenlauf ein großer Erfolg!

Auf eigene Idee und Initiative von Schüler*innen sowie der SMV fand bei strahlendem Sonnenschein am Montag, den 28.März, ein beeindruckender Spendenlauf an der EKRS statt. Ziel des Laufs war es, mit jeder gelaufenen Runde Geld für die Organisation Schaukelpferd e.V. aus Stutensee zu sammeln, die derzeit geflüchtete Menschen in und aus der Ukraine unterstützt. Alle Klassenstufen waren im Vorfeld aufgefordert, sich selbstständig Sponsoren zu suchen, die jede gelaufene Runde mit einem frei gewählten Betrag unterstützen konnten. Egal ob die eigene Familie, Freunde, Mitschüler*innen, eine Seniorenresidenz oder ein Supermarkt – die Unterstützung und Beteiligung waren riesengroß. Beim Spendenlauf zeigte sich dann, wie wichtig es den Schüler*innen ist, mit ihren gelaufenen Runden die betroffenen Menschen aus der Ukraine zu unterstützen. Insgesamt kam beim Spendenlauf so eine beachtliche Summe zusammen. Wir sind stolz auf alle Schüler*innen, die mit viel Engagement und Begeisterung am Spendenlauf teilnahmen. Herzlichen Dank auch an die SMV sowie alle anderen Beteiligten, die diese tolle Aktion ermöglichten.

Haltung zeigen! – Eindrucksvoller Vortrag gegen Rechtsextremismus an der EKRS

Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus im März lernten unsere 8., 9. und 10. Klassen an einem Vormittag den ehemaligen Rechtsextremisten Philipp Schlaffer kennen. In der Festhalle Blankenloch berichtete er über seine eigene Lebensgeschichte, wie er in die rechtsradikale Szene abrutschte, was dies für sein Leben sowie das Leben seiner Familie bedeutete und wie er den Ausstieg aus der Szene schaffte. Ohne sein damaliges Handeln zu beschönigen berichtete er erschütternd und aufklärend zugleich von seinem damaligen Leben als Extremist. Herr Schlaffer zeigte den Jugendlichen deutlich auf, dass Radikalisierung und Extremismus in vielfältiger Form auftreten können und man dem entschieden entgegentreten muss. Im nachfolgenden Gemeinschaftskunde-Unterricht konnten die Klassen in lebendigen Diskussionen mit ihren Lehrer*innen ihre eigenen Eindrücke und Erfahrungen äußern. Spannend war dabei zu beobachten, wie unterschiedlich die Reaktionen der Jugendlichen waren.

Wir danken der Stadt Stutensee, die unter Leitung von Fr. Seidl-Behrend in Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit des Schulzentrums und der Stiftung „Demokratie leben“, unseren Schüler*innen diesen besonderen Zugang zur Thematik ermöglichte.  

Spendenlauf an der EKRS

Auch wir machen mit! Die SMV der EKRS veranstaltet am Montag 28.3.22 einen Spendenlauf für Kinder in der Ukraine. Das Geld geht an Schaukelpferd e.V..
Die Schülerinnen und Schüler sind begeistert dabei und suchen sich Sponsoren. Alle haben im Laufe des Vormittags 35 Minuten Zeit, um so viele Runden wie möglich zu laufen. Jeder kleine und große Beitrag ist willkommen!

Spannender Vorlesewettbewerb im Schuljahr 2021/2022 an der EKRS – der Schulsieger ist ermittelt!

Drei lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler trafen sich am Dienstag, den 11.Januar, kurz nach den Weihnachtsferien mit ihren Deutschlehrkräften zur Ermittlung des diesjährigen Schulsiegers im Rahmen des bundesweiten Vorlesewettbewerbs für die 6. Klassen.

Nach der klasseninternen Entscheidung wurde die Klasse 6a dabei von Rehan Habibi, die Klasse 6b von Mika Böder und die Klasse 6c von Kornelia Krekity vertreten. Im schulinternen Vorlesewettbewerb wurden ein geübter Text aus einem selbstgewählten Roman und ein ungeübter Text aus dem Roman „Geisterritter“ von Cornelia Funke vorgetragen.  

Nach Beratung der Jury wurde Mika aus der Klasse 6b zum Schulsieger gekürt. Er las einen Abschnitt eines Buches der Romanreihe „Die Tribute von Panem“ von Schriftstellerin Suzanne Collins.  

Lieber Mika, herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns sehr darauf, wenn du die EKRS bald im Kreisentscheid vertrittst und drücken dir schon heute die Daumen. Vielen Dank an Kornelia und Rehan, ihr habt ebenfalls toll gelesen!

An dieser Stelle auch herzlichen Dank an unsere Schülersprecher*innen, die Teil der Jury waren und zu einer gelungenen Veranstaltung beitrugen.